Home

 FILMMUSEUM BENDESTORF

Das einzige Filmmuseum in Norddeutschland

Wenn Sie unseren Newsletter erhalten möchten, schreiben Sie uns eine E-mail 

Das Filmmuseum ist barrierefrei.

Anfahrt (hier klicken)

Das Filmmuseum ist geöffnet jeden Sonntag in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr.

 

 

(Hier klicken)

Veranstaltungen im Filmmuseum Bendestorf

(Änderungen vorbehalten)

Wir freuen uns, Sie nach längerer Pause wieder in unserem Juwel, dem Produzentenkino auf dem historischen Filmstudio-Gelände Bendestorf mit einem attraktiven Programm begrüßen zu können.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Programmänderungen sind u.U. aufgrund von aktuellen Gegebenheiten möglich, informieren Sie sich bitte auf unserer Homepage www.film-bendestorf.de

Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der jeweils geltenden Corona-Regeln statt.

Das Produzentenkino verfügt über Luftreinigungsfilter, der Saal wird vor jeder Vorstellung gereinigt.

Da uns zur Zeit aufgrund von Bauarbeiten auf dem Gelände nur eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung steht, nutzen Sie bitte freie Parkplätze in der Ortsmitte so, dass der öffentliche Verkehr, speziell der Busverkehr, nicht behindert wird, vielen Dank! Wir möchten Sie bitten, nicht die Parkplätze auf Nachbargrundstücken zu benutzen.

 

Eintrittspreise Kino:

Erwachsene: 9,00 €
Kinder 5,00 €

Eintrittspreise für Konzerte: laut Programm

Wir empfehlen eine Reservierung per E-Mail: info@film-bendestorf.de
Bargeldlose Zahlungen an der Abendkasse sind möglich.

Programm-Flyer zum Download: (hier klicken)

 

 

 

Samstag, 8. Oktober 2022 (19:00)
KONZERT: Tom Shaka (USA)  Solo Blues Master

Tom Shaka, US-amerikanischer Bluesman mit sizilianischer Herkunft, erlernte bereits als elfjähriger das Gitarrenspiel. 1953 in Middletown, Connecticut geboren, gilt er heute als vielseitiger und virtuoser Musiker und Sänger, der neben dem Gitarrenspiel auch das Spiel auf der Mundharmonika, der Ukulele, der Mandoline und der One-String-Git-Fiddle beherrscht.

Wer Tom Shaka je auf der Bühne erlebt hat, weiß, dass er den Blues nicht nur spielt, sondern dass er ihn lebt. Seine Musik ist geprägt von tiefer Leidenschaft und Intensität. Während Tom spielt und singt, stampft sein linker Fuß unaufhörlich den Rhythmus der Songs in den Boden. Auf diese Weise zelebriert er den Blues; schweißtreibend und rau und dabei stets authentisch. Heute lebt Tom Shaka in der Lüneburger Heide und genießt mit fast 50 Jahren Bühnenerfahrung ein außerordentlich hohes Renommee in der internationalen Bluesszene.
Seine Konzertreisen brachten ihn bislang quer durch Europa und die Vereinigten Staaten. Die erste LP veröffentlichte Tom Shaka 1979. Seit dem sind zwei LPs und gut ein Dutzend CDs bei verschiedenen Labels erschienen.

Vorverkauf: 15,00 €
Abendkasse: 18,00 €

Vorverkauf: Seniorenwohnsitz Bendestorf und Touristen-Information Buchholz

Reservierung per mail (kier klicken)

 

 

 

 

 

Mittwoch, 12. Oktober 2022 (19:00)
FILM: Monsieur Claude und sein großes Fest (F/2021)

Zum 40. Hochzeitstag ihrer Eltern haben die vier Töchter von Claude und Marie Verneuil beschlossen, eine große Überraschungsparty im Haus der Familie in Chinon zu veranstalten. Zu dieser Gelegenheit laden sie die Eltern ihrer Ehemänner für einige Tage ein. So müssen Claude und Marie die Eltern von Rachid, David, Chao und Charles unter ihrem Dach begrüßen, wodurch die Party sich schnell turbulent entwickelt.

„Ein Fest der Situationskomik, voller Esprit und Dialogwitz, eine Kinokomödie, wie sie sein muss – mitreißend, sympathisch und vor allem extrem witzig.“

Eine Kooperation mit Movieplexx Buchholz

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 26. Oktober 2022 (19:00)
FILM: Der Fall Rabanser (D/1950)
Bendestorf-Produktion

Spannungsgeladener Krimi um einen des Raubmordes verdächtigen Reporter von Erfolgsregisseur Kurt Hoffmann („Das Wirtshaus im Spessart“).

Der Journalist Rabanser plant für seine Zeitung eine Serie über den perfekten Bankraub. Da wird er von der Wirklichkeit eingeholt. Denn als am nächsten Tag tatsächlich zwei Geldboten erschossen und dabei eine halbe Million Mark erbeutet werden, gerät der Redakteur sofort in Verdacht und wird verhaftet. Doch Rabanser ahnt, wer wirklich hinter der Tat steckt. Es gelingt ihm, aus dem Gefängnis zu fliehen und auf eigene Faust den wirklichen Räuber dingfest zu machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 9. November 2022 (19:00)
FILM: Alice Schwarzer (AUT/2022)

Alice Schwarzer, Journalistin, Autorin und Verlegerin, ist durch ihre vielfältigen Fernsehauftritte und als Leiterin von Diskussionsrunden seit den 70er Jahren ein Medienstar. Im Fokus ihrer Arbeit steht die Selbstbestimmung der Frau.

Alice Schwarzer hat es mit Emma und ihrer Medienpräsenz geschafft, feministische Themen in die Mitte der Gesellschaft zu bringen. Dafür wird sie geliebt und gehasst. Es gibt kaum jemanden, den sie kalt lässt.

Alice Schwarzer, der Kinodokumentarfilm, ist die Biografie einer streitbaren Journalistin, die niemals lockerlässt, und eine Reise durch die Geschichte des Feminismus der zweiten Frauenbewegung bis heute.

 

Die Filmemacherin Sabine Derflinger porträtiert in ihrem Dokumentarfilm die Journalistin, Feministin und Intellektuelle Alice Schwarzer. Im Leben von Schwarzer hat sich zwischen den 1970er-Jahren und heute nicht viel geändert.

Eine Kooperation mit Movieplexx Buchholz

 

 

 

 

 

Mittwoch, 23. November 2022 (19:00)
FILM: Der Nachname (D/2022)

Es hätte ein harmonisches Familientreffen werden sollen. Doch kaum sind das Ehepaar Stephan (Christoph Maria Herbst) und Elisabeth (Caroline Peters) mit den frisch gebackenen Eltern Thomas (Florian David Fitz) und Anna (Janina Uhse) auf Lanzarote eingetroffen, brechen in der Familie Böttcher neue Konflikte auf. Nicht nur erkennen Thomas und Elisabeth ihr geliebtes Familiendomizil kaum wieder, viel schlimmer noch: Ihre Mutter Dorothea (Iris Berben) und Adoptivsohn René (Justus von Dohnányi) haben ihre Beziehung auf der kanarischen Insel in jeder Hinsicht vertieft und verkünden ihren Kinderwunsch! In diversen Allianzen wird heftig über komplizierte Erbfolgen, unmögliche Schwangerschaften und das moderne Verständnis von Familie gestritten – wobei die Sonne Spaniens, die Reize einer jungen Gärtnerin und die Wirkung von Haschkeksen die Situation immer weiter eskalieren lassen…

Eine Kooperation mit Movieplexx Buchholz

 

 

 

 

 

Mittwoch, 7. Dezember 2022 (19:00)
FILM: Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush (D/2022)

Rabiye Kurnaz ist, was man gemeinhin eine einfache Frau nennt. Eine mit Turbopower allerdings. Im Bremer Reihenhaus schmeißt sie den Laden, kümmert sich um Kind und Kegel und um vieles mehr. Als ihr Sohn Murat kurz nach den Anschlägen vom 11. September 2001 des Terrorismus bezichtigt und (als einer der Ersten) ins Gefangenenlager Guantanamo verfrachtet wird, beginnt für die resolute Deutsch-Türkin eine Reise ins Herz der Weltpolitik. Gemeinsam mit Menschenrechtsanwalt Bernhard Docke, den sie bald ganz auf ihrer Seite hat (wie fast alle um sie herum), kämpft sie für die Freilassung ihres Sohnes und zieht dabei mit Selfmade-Englisch bis vor den Supreme Court in Washington DC.
Die Kölnerin Meltem Kaptan (Comedienne, Autorin, Moderatorin und vieles mehr) passt wie die Faust aufs Auge zu Andreas Dresens besonderer Begabung, brisante Themen (in diesem Fall basierend auf tatsächlichen Ereignissen) und alltägliche Sorgen der kleinen Leute zu verbinden. Kaptans beziehungsweise Rabiyes Performance ist schier überwältigend, nicht nur für den Anwalt (Alexander Scheer), der schnell zum Freund wird. Eine leidenschaftliche Frau, die das Lenkrad ihres geliebten Fahrzeugs ebenso fest in der Hand hält wie sämtliche Fäden in diesem hochtourigen Film.

Eine Kooperation mit Movieplexx Buchholz

 

 

Naturfilmfest 2023

2. Naturfilmfest Lüneburger Heide geht im April an den Start!

Vom 20.-24. April 2023 heißt es an vier Spielorten in der Naturparkregion wieder: ‚Film ab‘!

Dr. Monika Griefahn ist erneut Schirmfrau und hat kürzlich zusammen mit dem Organisationsteam das Programm festgezurrt. Es erwarten euch fantastische Naturfilme, aufrüttelnde Dokumentationen und vor allem tolle Gespräche mit Filmschaffenden und Fachleuten.

Save the date und checkt www.films4future.de für Neuerungen in den nächsten Wochen!“

 

Im Bild: Planungstreffen des Orgateams mit Schirmfrau Dr. Monika Griefahn an historischem Ort, dem Filmmuseum Bendestorf.
Bei uns im Fi wird das 2. Naturfilmfest am 20.04.2023 auch eröffnet werden.

 

 

 

 

 

 

Sonderausstellung im Filmmuseum

Hamburger Abendblatt 4. Nov. 2021:

Winsener Anzeiger 4. Nov. 2021:

Böhme Zeitung 9.Nov. 2021:

 

Eine Deutsche Nachkriegs-Filmgeschichte; Walfried Malleskat Hrsg.

Das neue Filmbuch Bendestorf ist soeben erschienen.

Unsere einzigartige Deutsche Nachkriegs-Filmgeschichte ist gewachsen, um knapp 100 Seiten. Der Herausgeber und Autor Walfried Malleskat ist mit neuen Themen dabei. Darüber hinaus bereichern neue Autoren die Bendestorfer Filmhistorie: Volker Reißmann, Michael Töteberg, Karl-Heinz Becker. Neue Themen und Illustrationen bebildern mehr als 240 Seiten, gedruckt auf Naturoffset-Papier.

Im Handel ist es seit Juni 2019 für 28 Euro erhältlich (ISBN 978-3-00-062682-1).

Erhältlich ist es im Filmmuseum Bendestorf oder bei jedem Buchhändler bestellbar unter Angabe der ISBN und des Buchtitels, sowie per mail.

Für Mitglieder des Freundeskreis Filmmuseum Bendestorf e.V. gilt der Sonderpreis von 20 Euro.

 

kinosaal-2016-12-12_2